Fachlehrgänge KFZ

Seminare für das Kraftfahrzeuggewerbe

Abgasuntersuchung (G-Kat)
Abgasuntersuchung (Diesel-Pkw)
Abgasuntersuchung (Diesel-Lkw)
Abgasuntersuchung an Krafträdern (AUK)

in verschiedenen Kombinationen als Erstlehrgang und Wiederholungslehrgang

Nach §§29 und §§47a der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) ist vorgeschrieben, dass die mit der Durchführung der ABgasuntersuchung an Kraftfahrzeugen befassten Fachkräfte eine dem jeweiligen Stand der Technik der zu prüfenden Kraftfahrzeuge entsprechende Schulung erfolgreich durchlaufen haben müssen. Die Fachkräfte sind danach alle 36 Monate erneut zu schulen.

Zielgruppe

  • Gesellen und Meister KFZ

Kosten

  • siehe Anmeldeformular

Abschluss

  • Prüfung und Zertifikat (TAK)

Termine

  • auf Anfrage

Anmeldung:

Airbag-Sachkundenachweis

Zielgruppe

  • Gesellen und Meister KFZ

Dauer

  • 1 Tag, 8 Unterrichtsstunden

Kosten

  • siehe Anmeldeformular

Inhalt

  • Handhabung der sprengstoffgezündeten Insassenschutz-Systeme
  • Arbeitsweise und Aufbau der Sicherheitssysteme
  • Mögliche Funktionsfehler und Methoden zu ihrer Behebung
  • Rechtliche Handhabung (Sprengstoffrecht, 2. VO zum Sprengstoffgesetz)
  • Zuständigkeiten in diesem Bereich
  • Lagerung pyrotechnischer Gegenstände
  • Anzeigeverfahren u. OwiG

Abschluss

  • Prüfung und Zertifikat (TAK)

Termine

  • auf Anfrage

Anmeldung:

Befähigte Person zur Prüfung von Arbeitsmitteln im KFZ-Betrieb

Zielgruppe

  • Gesellen und Meister KFZ-Mechanik, KFZ-Mechatronik, KFZ-Elektrik

Dauer

  • 2 Tage, 16 Unterrichtsstunden

Kosten

  • siehe Anmeldeformular

Inhalt

  • Europäische und nationale Gesetzgebung
  • Arbeitsschutz/Rahmenrichtlinie /391/EWG
  • Maschinenrichtlinie 42/2006/EG
  • CLP-Verordnung (EG) Nr. 1272/2008
  • Arbeitsschutzgesetz
  • Betriebssicherheitsverordnung
  • Gefahrstoffverordnung
  • Definition "Befähigte Person"
  • Arbeitgeberpflichten
  • Prüfarten, Prüffristen
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Unterweisung der Mitarbeiter
  • Praktische Prüfung von Arbeitsmitteln im KFZ-Betrieb
  • Gefahrstoffe im KFZ-Betrieb

Abschluss

  • Prüfung und Zertifikat (TAK)

Termine

  • auf Anfrage

Anmeldung:

Schulung zur Berechtigung von Gasanlagenprüfungen (GAP)

Zielgruppe

  • Gesellen und Meister KFZ-Mechanik, KFZ-Mechatronik, KFZ-Elektrik

Dauer

  • je 1 Tag, 8 Unterrichtsstunden

Kosten

  • siehe Anmeldeformular

Inhalt

  • Die Gasanlagenprüfung (GAP) darf nur durch die verantwortlichen Personen und Fachkräfte durchgeführt werden, die eine mindestens 1-tägige Grundschulung (GAP-Schulung) nachweisen können.

Abschluss

  • Prüfung und Zertifikat (TAK)

Termine

  • auf Anfrage


Gassystemeinbauprüfung (GSP)
 

Zielgruppe

  • Gesellen und Meister KFZ-Mechanik, KFZ-Mechatronik, KFZ-Elektrik

Dauer

  • Erstlehrgang: 3 Tage, 24 Unterrichtsstunden
  • Wiederholungslehrgang: 1 Tag, 8 Unterrichtsstunden

Kosten

  • siehe Anmeldeformular

Inhalt

  • Gasanlagen dürfen nur von qualifiziertem, d. h. zusätzlich geschultem Personal eingebaut, repariert und gewartet werden. Nach dem Einbau einer Gasanlage ist auf jeden Fall eine GSP erforderlich, die von einer hierfür anerkannten KFZ-Werkstätte durchgeführt werden kann.

Abschluss

  • Prüfung und Zertifikat (TAK)

Termine

  • auf Anfrage

Anmeldung:

Fachkundiger für HV-eigensichere Systeme - Grundlagenseminar

Zielgruppe

  • Gesellen und Meister KFZ-Mechanik, KFZ-Mechatronik, KFZ-Elektrik

Dauer

  • 2 Tage, 16 Unterrichtsstunden

Kosten

  • siehe Anmeldeformular

Inhalt

  • Grundlagenseminar zur Qualifizierung für Arbeiten an Serienfahrzeugen mit dem Schwerpunkt Arbeiten an HV-eigensicheren Fahrzeugen nach DGUV Information 200-005, Kapitel V Nr.3.1 i.V.m. Anhang 8; Stand: 4/2012.

Abschluss

  • Prüfung und Zertifikat (TAK)

Termine

  • auf Anfrage


Fachkundiger für HV-Systeme - Aufbauseminar
 

Voraussetzung

Das Seminar richtet sich an Teilnehmer die bereits erfolgreich das Grundlagenseminar nach DGUV Information 200-005, Kapitel V Nr. 3.1 i.V.m. Anhang 8 zum Fachkundigen für Arbeiten an HV-eigensicheren Systemen in Servicewerkstätten absolviert haben.

Zielgruppe

  • Gesellen und Meister KFZ-Mechanik, KFZ-Mechatronik, KFZ-Elektrik

Dauer

  • 3 Tage, 24 Unterrichtsstunden

Kosten

  • siehe Anmeldeformular

Inhalt

  • Aufbauseminar zur Qualifizierung für Arbeiten an Serienfahrzeugen (mit den Schwerpunkten Arbeiten an nicht HV-eigensicheren Fahrzeugen sowie Arbeiten unter Spannung und in HV-Energiespeichern)

Abschluss

  • Prüfung und Zertifikat (TAK)

Termine

  • auf Anfrage

Anmeldung:

Klimaanlagen in Kraftfahrzeugen - Sachkunde-Schulung

Zielgruppe

  • Gesellen und Meister KFZ-Mechanik, KFZ-Mechatronik, KFZ-Elektrik

Dauer

  • 1 Tag, 8 Unterrichtsstunden

Kosten

  • siehe Anmeldeformular

Inhalt

  • Im Rahmen des Klimaschutzes hat die Europäische Kommission Regelungen erlassen, um die Emissionen von Kältemitteln zu reduzieren. Die Umsetzung in nationales Recht erfolgte mit der Chemikalien-Klimaschutzverordnung (ChemKlimaschutzV). Wesentliche Inhalte dieser Verordnung betreffen auch die Reduzierung der Emissionen, die von Kraftfahrzeug-Klimaanlagen ausgehen.

    Nach § 5 Absatz 1 Nr. 1 der Chemikalien-Klimaschutzverordnung müssen alle Personen, die an Kraftfahrzeug-Klimaanlagen Wartungs- beziehungsweise Reparaturarbeiten, Dichtheitskontrollen und Rückgewinnung durchführen, einen Sachkundenachweis erwerben. Die Mindestanforderungen an die Sachkundeschulung sind in der Verordnung (EG) Nr. 307/2008 beschrieben.

Abschluss

  • Prüfung und Zertifikat (TAK)

Termine

  • auf Anfrage

Anmeldung:

Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) - Sachkunde-Schulung

Zielgruppe

  • Gesellen und Meister KFZ-Mechanik, KFZ-Mechatronik, KFZ-Elektrik

Dauer

  • 1 Tag, 8 Unterrichtsstunden

Kosten

siehe Anmeldeformular

Inhalt

  • Ab dem 1. November 2014 müssen alle neu zugelassenen Pkw und Wohnmobile über ein Reifendruckkontrollsystem verfügen. Für die Typgenehmigung der Fahrzeuge ist dies bereits seit dem 1. November 2012 verbindlich vorgeschrieben.

Abschluss

  • Prüfung und Zertifikat (TAK)

Termine

  • auf Anfrage

Anmeldung:

Ansprechpersonen

Kathrin Leber
Service Fachbereich Weiterbildung

Telefon 0421 222744-421
Telefax 0421 222744-495
weiterbildung@handwerkbremen.de

Kathrin Gebhardt
Service Fachbereich Weiterbildung

Telefon 0421 222744-422
Telefax 0421 222744-495
weiterbildung@handwerkbremen.de

Hier finden Sie interessante weiterführende Lehrgänge