Meisterprüfung

Meisterprüfung

Wie ist die Meisterprüfung aufgebaut?

Die Meisterprüfung umfasst vier Prüfungsteile:

Teil I: Prüfung der „meisterhaften Verrichtung“ der gebräuchlichen Arbeiten im jeweiligen Handwerk
Teil II: Prüfung der fachtheoretischen Kenntnisse, die im jeweiligen Handwerk erforderlich sind
Teil III: Prüfung betriebswirtschaftlicher, kaufmännischer und rechtlicher Kenntnisse
Teil IV: Prüfung der erforderlichen berufs- und arbeitspädagogischen Kenntnisse

Was kostet die Meisterprüfung?

Die Prüfungsgebühren richten sich nach der gültigen Gebührenordnung der Handwerkskammer Bremen. Seit Januar 2001 gilt:

Teil I der Meisterprüfung kostet 290 Euro
Teil II kostet 250 Euro
Teil III kostet 190 Euro
Teil IV kostet 190 Euro

Hinzu kommen Gebühren, die Sie für die Benutzung der Räume und Werkstätten des HandWERK im Rahmen der Prüfung bezahlen müssen. Sie liegen zwischen 190 und 440 Euro – je nach Handwerk, in dem Sie geprüft werden. Benutzungsentgeld

Wenn Sie einzelne Prüfungsteile wiederholen müssen, fallen die gleichen Gebührensätze erneut an.

Wo finde ich mehr Informationen zur Meisterprüfung?

Eine Beratung über die Prüfungsanforderungen, den Prüfungsablauf und die jeweiligen Termine erhalten Sie in der Geschäftsstelle der Meisterprüfungsausschüsse Bremen und Bremerhaven:

Carina Ampts, Tel. 0421-30500-141
Fax: 0421-30500-149
Handwerkskammer Bremen, Ansgaritorstraße 24, 28195 Bremen

Die Prüfungen werden in der Regel im Anschluss an die Meister –Vorbereitungslehrgänge abgenommen (außer Teilprüfungen).

Prüfungsanmeldungen müssen spätestens 6 Wochen vor Beginnder Prüfung eingegangen sein.

Meister - Vorbereitung

Die HandWERK gemeinnützige GmbH bietet Lehrgänge zur Vorbereitung auf die einzelnen Prüfungsteile an.
Die Prüfungsanforderungen in den Teilen III und IV sind berufsunabhängig  und für alle Handwerksberufe gleich.
 
Förderungsmöglichkeit durch: Meister-BaföG

Servicebüro HandWERK

Beate Schröder
Tel. +49 (0)421 - 222 744 422
Fax +49 (0)421 - 222 744 495