IWIN

Was ist iWiN?

Das Kürzel iWin steht für „individuelle Weiterbildung in Niedersachsen“. Angestellte von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) können für eine Weiterbildung mit 20 Euro pro Stunde gefördert werden – außerdem kann Ihre Freistellung von der Arbeit mit einem pauschalen Stundenlohn von 17 Euro angerechnet werden. Das Programm iWin wird durch Mittel des Landes und des Europäischen Sozialfonds finanziert und endet – je nach Zielgebiet - zwischen Ende des Jahres 2014 und Mitte des Jahres 2015. Ein neues Förderprogramm wird voraussichtlich bis Mitte 2015 beginnen.

Mehr Info: iWiN

Unter welchen Bedingungen kann ich durch iWiN gefördert werden?

Wenn Sie ...

  • in einem niedersächsischen Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten angestellt sind
  • eine Weiterbildung von mindestens 30 Stunden machen
  • Ihre Weiterbildung zum Strukturwandel beiträgt: Sie also in Bezug auf berufliche Fachkenntnisse, methodische Kenntnisse oder Sozialkompetenz im Beruf qualifiziert
  • keinen Anspruch auf Bafög oder Meister-Bafög haben
  • nicht im Öffentlichen Dienst beschäftigt sind
  • nicht in der Land- und Forstwirtschaft oder im Gartenbau tätig sind

Wo werde ich beraten?

Beim Kompetenzzentrum HandWERK beraten wir Sie gerne.

Ansprechpartner

Beate Schröder
Tel. +49 (0)421 - 222 744 422
Fax +49 (0)421 - 222 744 495
Dirk Brunßen
Tel. +49 (0)421 - 222 744 421
Fax +49 (0)421 - 222 744 495